UML Modellierung Enterprise Architect

Das UML Modellierungswerkzeug Enterprise Architect, das von Sparxsystems vertrieben wird, bietet Projektleiter, System-Designer, Entwickler, IT-Berater und -Trainer, Manager von Software- und IT-Abteilungen etc. die Möglichkeit der objektorientierten Programmierung und des objektorientierten Designs durch Analyse, Design und Entwicklung.

Mit Enterprise Architect besitzen auch sie ein umfangreiches und stabiles UML Analyse und Design-Werkzeug, das  sie beim Modellieren aller in der UML 2.1 spezifizierten Modelle unterstützt.
Die erstellten Modelle und Diagramme können sie leicht und komfortabel in eine Dokumentation überführen.

Mit UML (Unified Modelling Language) steht ihnen eine Sprache zur Beschreibung diverser Systeme (meist Softwaresystemen) zur Verfügung und hilft dabei konsistente und nachvollziehbare Modelle Ihres Systems zu erstellen. EA stellt eine benutzerfreundliche, sehr flexible Modellierungs Umgebung zur Verfügung.

Enterprise Architect ermöglicht es Requirements, Analyse- und Design-Elemente leicht vom Analysemodell bis zum Implementierungs- und Verteilungsmodell zu beschreiben.  Durch Ressourcenzuweisung von von Modellen können Projektmanager und QA Manager den Stand eines bestimmten Projektes nachverfolgen um das geplante Projektziel zum gewünschten Zeitpunkt zu erreichen.
Bei Änderungsanfragen unterstützt Sie Enterprise Architect ihre geplanten Änderungswünsche im Modell zu verankern um darauf hin basierend, Berichte automatisch zu generieren.

Enterprise Architect hilft Ihnen Ihre Projekte zu managen, z. B. durch:
- Nachverfolgung von Abhängigkeitsbeziehungen
- Unterstützung von sehr großen Modellen
- Versionierung von Modellen in CVS oder SCC
- Basislinien um Projektschnappschüsse zu speichern
- Vergleichsfunktionen
- intuitive Menüs

Das UML Modellierungs Tool unterstützt das Generieren von Source Code aus Klassendiagrammen für Programmiersprachen wie C, C++, C#, Java, Delphi, VB.Net, Visual Basic, ActionScript und PHP. Auch werden Eclipse und Visual Studio.net unterstützt.
Nutzen sie die Möglichkeit der Modell zu Modell Transformation um Model Driven Architecture (MDA) zu realisieren. Sie arbeiten mit vordefinierten  Transformationen zu folgenden Plattformen: DDL, Java, C#, EJB, JUnit, NUnit, WSDL, XSD. Damit kann aus Plattform unabhängigen Modellen (PIM) verschiedene Plattform spezifische Modelle (PSM) generiert und synchronisiert werden.
UML macht Requirements, Analyse- und Design-Elemente leicht und nachvollziehbar und unterstützt sie bei der Entwicklung von einem Analysemodell bis zum Implementierungs- und Verteilungsmodell.