Modellieren mit BPMN (Business Process Modelling Notation)

In diesem Artikel möchten wir Ihnen nützliche Tipps und Tricks rund um das Modellieren mit BPMN geben.

Da BPMN eine Vielzahl von zum Teil auch eher technisch ausgerichteten Symbolen umfasst, ist es ratsam zu Beginn der Modellierung eine für Ihre Zwecke geeignete Auswahl an Symbolen zu treffen und diese verbindlich festzulegen.

Verstehen Sie BPMN als einen Standard. Es ist deshalb sehr wichtig sich an die in der Spezifikation festgelegte Bedeutung der Symbole zu halten. Durch die allzu individiuelle Auslegung dieser Standards kann es leicht zu Fehlinterpretationen kommen.

Für eine einheitliche Anwendung der verschiedenen Konstrukte ist es wichtig die daran beteiligten Mitarbeiter mit den BPMN Symbol vertraut zu machen und diese darin auch zu schulen.

Verwenden Sie BPMN für das was es gemacht wurde: nähmlich zur Modellierung von Ablauflogiken.

Für weiterführende Infos, Spezifikationen, FAQ’s und Implementationen besuchen Sie bitte die BPMN Website.

Veröffentlicht unter Modellieren mit BPMN
Schlagworte:
One comment on “Modellieren mit BPMN (Business Process Modelling Notation)
  1. Jan Mendling sagt:

    Liebe Kollegen,

    die HU Berlin bietet seit kurzem einen BPMN-Selftest unter http://www.bpmn-selftest.org an. Wir sind überrascht, dass sich noch kaum Teilnehmer aus Österreich an den Test gewagt haben. Uns würde es sehr freuen, wenn Sie teilnehmen könnten.

    Im Test werden Euch 30 BPMN-Modelle mit Fragen dazu gezeigt. Das Besondere daran ist, dass man nach dem Test direkt persönliche Rückmeldung erhält, welche Antworten richtig oder falsch waren. Darüber hinaus gibt es noch eine Verlosung und Hintergrundinformationen zum Test.

    Wir freuen uns über alle österreichischen Teilnehmer, egal ob Studenten, Praktiker oder Wissenschaftler!

    Viele Grüße,

    Jan Mendling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

code