Interne Transitionen bei Zustandsautomaten mit Enterprise Architect modellieren

Es taucht immer wieder die Frage auf,  wie man interne Transitionen bei Zustandsautomaten mit dem Enterprise Architect modellieren kann.

Die Antwort ist relativ simpel und seit Version 10 von Enterprise Architect wird auch die grafische Notation so dargestellt wie in der UML-Spezifikation vorgeschlagen.

Interne Transitionen werden wie „normale“ Transitionen modelliert, also ein Link zum selben Zustand.

 

 

 

Erstellung von Internen Transitionen

In den Properties der Transition kann unter Advanced die Art der Transition definiert werden. Selektiert man Internal, verschwindet die grafische Repräsentation des Links und eine textuelle Darstellung der Transition im Zustand erscheint. Wenn man nun das Modell über die API ausliest, erhält man alle Transitionen und kann über der Eigenschaft „Kind“ zwischen den Transitionsarten unterscheiden. Grafisch wird die interne Transition wie in der UML-Spezifikation als Text dargestellt.

Veröffentlicht unter Tips & Tricks
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

code